Tourenvorschläge für Biker

Tourenvorschläge für Biker

Tourenvorschlag Oberpfälzer Wald

Die hügelige Landschaft des Oberpfälzer Waldes ist unser Ziel: sattes Grün der Wälder, gemächliche Flüsse und Bäche im Einzugsgebiet der Donau gespickt mit Dörfern und kleinen Städten. Abseits der Touristenpfade freuen wir uns auf entspanntes cruisen und viele Kurven. Wir fahren von Amberg zunächst in östlicher Richtung über Raigering und lassen die letzten Ausläufer des Oberpfälzer Waldes links liegen. Es geht die Fensterbachsenke entlang Richtung Schwarzenfeld. Die sich gemütlich schlängelnde Schwarzach ist nun unser Begleiter, der folgen wir über das historische Neunburg vorm Wald. Weiter geht es der Schwarzach entlang nach Osten.

Nach Thanstein treffen wir auf die Bayerische Ostmarkstraße, die B 22. Sie verbindet fränkische Schweiz, Steinwald, Fichtelgebirge, Oberpfälzer Wald und Bayerischer Wald. Über sanfte Hügel touren wir nach Oberviechtach, dem Tor zum Oberpfälzer Wald. Zur Tschechischen Grenze ist´s von hier nicht mehr weit. Dem Hinweisschild nach Amberg folgend geht es kurvenreich weiter, nehmen aber den lohnenswerten Abstecher über die alte Stadt Nabburg mit ihren Bürgerhäusern gern in Kauf.

Hier findet in den geraden Jahren, also z.B. 2014 im Juli ein großer Mittelaltermarkt statt. Tipp zur Erfrischung: das Eiscafe Dolce Idea, Oberer Markt 1. Leckeres Italienisches Eis und freundlicher Service! Über landschaftlich ansprechendes Terrain vorbei am 673 m hohen Buchberg rollen wir der Sonne und dem Ende der Tour entgegen.

Genießertour Bayrischer Wald

von kurvigen Kleinststraßen bis zu gemütlichem Gleiten

hier die fertige Tour zum Genießen:
für Garmin: Bayrischer Wald.gdb
als gpx: Bayrischer Wald.gpx
in Google Earth ansehen: Bayrischer Wald.kmz
Gesamtfahrstrecke 358 km,
geschätzte Fahrzeit ohne Pausen 5 1/2 bis 6 Stunden

Vom Schloßbräu in Lintach bei Amberg geht's los.

Wir fahren nach Osten. Auf gut ausgebauten Straßen geht es zumeist kurvenreich über Schwarzenfeld und Neunburg vorm Wald in den Vorderen Bayrischen Wald. Wenn's Wetter passt, sind bei Neukirchen Balbini die Bayerwald-Riesen zu sehen. Besonders markant der Hohe Bogen mit den 2 Masten. Bei Konzell wird es dann anspruchsvoller: rauf, runter, die Kurven werden enger; dann geht es kurz nach Elisabethszell zum 1. Aussichtspunkt auf etwa 900 Meter und wenige Kilometer weiter lädt der Waldwipfelweg ein.

Ausblicke, die man sich nicht entgehen lassen sollte! Bei schönem Wetter sieht man sogar die Alpen.

Über Grün geht es zügig bergab. Kurz nach Obermühlbach gilt es sich zu entscheiden: an der Kreuzung links Richtung St. Englmar (minus 19 km) oder geradeaus zum Grandsberg auf zum Teil anspruchsvollerer, einspuriger Straße. Wieder wird man mit tollen Ausblicken belohnt und einem allein optisch schon besonderen Gasthof: Grandsberger Hof.

Wir beenden die Schleife um den Grandsberg und fahren Richtung St. Englmar, einem der Hauptorte des Bayrischen Waldes. Am Predigtstuhl vorbei sind bei der Abfahrt die Blicke wieder auf die Hauptkette des Bayrischen Waldes mit dem Großen Arber gerichtet, zu erkennen an den beiden runden "Golfbällen" der Bundeswehr.

An Viechtach vorbei und einem kurzen Stück im Tal des Schwarzen Regen sehen wir links das Hinweisschild "Gläserne Scheune". Dieses kleine, von einer Künstlerfamilie geführte Museum ist eher was für den stillen Betrachter. Hin und Zurück 15 km. Direkt an der weiteren Route, vorbei an Bodenmais, ein üppiges Gegenstück zur Gläsernen Scheune: die Glashütte Josca Crystal.

Über das Langlaufzentrum Bretterschachten auf 1100 m geht es zum Bikerpoint Großer Arbersee.

Wir fahren am Hohenzollern Skistadion und an der Bergbahn Großer Arber vorbei nach Brennes. Wer ein schönes Bild vom Arber machen möchte, fährt an der Kreuzung wenige Meter nach rechts.

Ansonsten geht es nach links Richung Lohberg. Wir verlassen hier den Regierungsbezirk Niederbayern und sind wieder in der Oberpfalz. Ein weiterer Aussichtspunkt liegt an der Strecke, die Hindenburg Kanzel. Vom Arber im Süden, in den Lamer Winkl und am Hohen Bogen vorbei nach Westen und bis zum Osser im Norden. Im folgenden Stück in Richtung Lohberg reiht sich Kurve an Kurve. In Arrach an der Ampel geht es links Richtung Eck über den Ecksattel nach Arnbruck. Das Glasdorf Weinfurtner läht hier zu Besichtigung und Shoppen ein.

Über Kötzting und Chamerau fahren wir weiter nach Cham, das wir nur umfahren. Hier verlassen wir die 1000er Gipfel und abwechslungsreich zieht sich die Route nach Westen. Auf der Terrasse vom Panoramahotel Am See mit Blick auf den Eixendorfer Stausee sollte Zeit für eine Erfrischung sein.

An der Schwarzach entlang über Neunburg vorm Wald bis zum Ort Schwarzach ist der weitere Verlauf. In Nabburg schauen wir uns noch im Vorbeifahren die historische Altstadt an.

Nach kurzer Bergauffahrt bieten sich nochmals schöne Ausblicke, bevor es beschwingt nach Lintach zum Ziel geht.

Bayrische Juratäler

mit Naturpark Altmühltal,
entlang von Vils, Naab, Schwarze Laaber,Altmühl, Main-Donau-Kanal und Lauterach
hier die fertige Tour zum Genießen:
für Garmin: Juratäler.gdb
als gpx: Juratäler.gpx
in Google Earth ansehen: Juratälertour.kml
Juratälertour komplett 318 km
ohne Schleife Beilngries/Kinding 274 km

Fränkische Schweiz

mit dem berühmten Bikertreff Kathi Bräu
hier die fertige Tour mit 316 km zum Genießen:
für Garmin: Fränkische Schweiz.gdb
als gpx: Fränkische Schweiz.gpx
in Google Earth ansehen: Fränkische Schweiz.kmz

Weitere lohnenswerte Touren

  • Fichtelgebirge
  • Nachbarland Tschechien

Auf diesen Service speziell für Motorradfahrer können Sie sich im Schloßbräu verlassen:

  • Trockenraum
  • Werkzeug
  • Garage
  • Kurzübernachtungen und späte Anreise sind möglich
  • Kartenmaterial der Umgebung vorhanden
  • Waschplatz

Essen, Trinken und Übernachten: